• Über KoWi

    Über KoWi

    KoWi wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert und informiert, berät und schult zu den vielfältigen Angeboten der EU-Forschungsförderung.

    Mehr erfahren
  • KoWi Services

    KoWi Services

    KoWi unterstützt im gesamten Projektzyklus und bei allen Themen der EU-Forschungsförderung aus einer Hand: strategisch, fachlich, administrativ.

    Mehr erfahren
  • AiD Newsletter

    AiD Newsletter

    Der Aktive Informationsdienst (AiD) bietet interessenspezifische Informationen zur europäischen Forschungsförderung.

    Mehr erfahren
  • HEU: Strategische Programmplanung

    HEU: Strategische Programmplanung

    Die Europäische Kommission hat am 31. Oktober 2019 eine neue Version des Orientierungspapiers zum Strategischen Plan für Horizon Europe veröffentlicht.

    Mehr erfahren

Aktuelles

RSS

Horizon Europe: Strategische Programmplanung - Zwischenbericht über öffentliche Konsultation

26. Sep 2019

Die Europäische Kommission hat unter dem Titel 'Co-design towards the first strategic plan for Horizon Europe' einen kurzen Zwischenbericht über das Feedback zu Konsultation zum künftigen Rahmenprogramm 'Horizon Europe‘ (2021-2027)' veröffentlicht.

Die inhaltliche (und auch formale) Gestaltung des künftigen Rahmenprogramms wird erstmals von einer im Co-Design-Verfahren durchgeführten Strategieplanung substanziell begleitet. Ende Juni 2019 startete die Europäische Kommission eine öffentliche, webbasierte Konsultation, an der noch bis 4. Oktober 2019 teilgenommen werden kann.

Nach Darstellung der Methodologie der Konsultation sowie der Profile und Interessensgebiete der Beantworter, zeigt die Kurzanalyse die Präferenzen und Mitteilungen zu den angestrebten Auswirkungen der sechs Cluster von 'Horizon Europe' auf. Weiterhin werden die wichtigsten Angaben zu themenübergreifenden Aspekten von 'Horizon Europe' dargestellt.

Im Schlusskapitel des Berichts wird das Feedback mit den politischen Leitlinien von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen abgeglichen. Die Analyse ergibt, dass sich die Themen der sechs Kommissionsprioritäten positiv in den Antworten widerspiegeln (Arbeitsschwerpunkte der Kommissionspräsidentin: European green deal; An economy that works for people; A Europe fit for the digital age; Protecting our European way of life; A stronger Europe in the world; A new push for European demoncracy).