Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen

Aktuelles

RSS

Ergebnisse der Konsultation zur Implementierung von Horizon Europe

06. Dez 2019

Die Generaldirektion Forschung und Innovation der Europäischen Kommission hat am 26. November 2019 den Abschlussbericht zur „Horizon Europe Implementation co-design exercise“ veröffentlicht. Dieser Prozess bestand aus einer offenen Online-Konsultation, im Rahmen derer im Zeitraum 31. Juli bis 4. Oktober 2019 1.549 Beiträge eingereicht wurden und aus Workshops und Diskussionen zu Implementierungsaspekten im Rahmen der European Research and Innovation Days im September 2019.

Viele der Beiträge erkennen die Vereinfachungen, die in Horizon 2020 eingeführt wurden an und halten sie für eine gute Ausgangsbasis für weitere Vereinfachungen in Horizon Europe. Es wird zudem geschätzt, dass die Kommission bei der Gestaltung der Beteiligungsregeln für Horizon Europe auf Kontinuität setzt. Nichtsdestotrotz betonen viele der Rückmeldungen den Bedarf an weiteren Verbesserungen der Regelungen für den gesamten Projektzyklus.
Die Kommission identifiziert in den Beiträgen einen deutlichen Ruf nach weiterer Vereinfachung, u.a. in Form von klareren Leitlinien (z.B. zu Personalkosten) und der stärkeren Berücksichtigung der üblichen Abrechnungspraktiken der Zuwendungsempfänger. Weitere Punkte, die in den Rückmeldungen genannt werden, beziehen sich unter anderem auf die Verbesserung der Transparenz der Begutachtungsverfahren und der Auswahl der Gutachter, die Bedeutung von angemessener Kommunikation mit Antragstellern und Zuwendungsempfängern und dem verbesserten Feedback zu eingereichten Anträgen.

Die Ergebnisse der Konsultation werden zusammen mit dem Feedback, das bei Konsultationsveranstaltungen in den Mitgliedsstaaten gesammelt wird, in die Gestaltung der Implementierungsstrategie für Horizon Europe einfließen.