• Über KoWi

    Über KoWi

    KoWi wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert und informiert, berät und schult zu den vielfältigen Angeboten der EU-Forschungsförderung.

    Mehr erfahren
  • KoWi Services

    KoWi Services

    KoWi unterstützt im gesamten Projektzyklus und bei allen Themen der EU-Forschungsförderung aus einer Hand: strategisch, fachlich, administrativ.

    Mehr erfahren
  • MSCA RISE Call 2019

    MSCA RISE Call 2019

    Die Ergebnisse des Research and Innovation Staff Exchange (RISE) Call 2019 wurden veröffentlicht.

    Mehr erfahren
  • Bundestagung 2019

    Bundestagung 2019

    Vorträge und Workshopergebnisse der 31. KoWi-Bundestagung zur EU-Forschungs- und Innovationsförderung werden sukzessiv verfügbar.

    Mehr erfahren

Aktuelles

RSS

31. KoWi-Bundestagung in Münster

28. Jun 2019

Vom 17. bis 19. Juni 2019 fand die 31. KoWi-Bundestagung zur EU-Forschungs- und Innovationsförderung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster statt.

© WWU - Peter Leßmann

Dabei kamen rund 350 EU-Referentinnen und -referenten von deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Vertreterinnen und Vertreter der Bundesländer und des Bundes für den Informations-, Meinungs- und Erfahrungsaustausch zusammen. Das vielfältige Programm umfasste Panels, Vorträge und Workshops zu aktuellen Fragen und Entwicklungen der EU-Forschungs- und Innovationspolitik sowie der Förderpraxis im EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, u.a. die Weiterentwicklung der Future and Emerging Technologies (FET) im European Innovation Council (EIC), EU-Strategieentwicklung, Anschub(finanzierungs)maßnahmen, etc.
 
 
 
 
 


 

© WWU - Peter Leßmann

In einer Diskussionsrunde wurde die „Europäische Forschungszusammenarbeit unter neuen Rahmenbedingungen“ beleuchtet. Darin gaben Prof. Dr. Jean-Pierre Bourguignon, Präsident des European Research Council (ERC), Dr. Ulrike Eickhoff, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiterin Programm- und Infrastrukturförderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) sowie der Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und Rektor der Universität Bremen Prof. Dr.-Ing. Bernd Scholz-Reiter Einblicke in Positionen aus deutscher und europäischer Perspektive.
 
 
 
 
 

© WWU - Peter Leßmann

Ein besonderer Rahmen zu dem Tagungsprogramm wurde beim Abendempfang im LWL-Museum für Kunst und Kultur geboten. Nach Grußworten von Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und Prof. Dr. Michael Quante, Prorektor für Internationales und Transfer der Westfälischen Wilhelms Universität Münster konnten sich die Teilnehmenden bei musikalischer Untermalung durch die Musikhochschule Münster dem geselligen Austausch widmen.
 
 
 
 
 

Die 32. KoWi-Bundestagung findet im Juni 2020 an der Eberhard Karls Universität Tübingen statt.