logo

„EU-Kompakt“–Seminare: Einführung in die europäische Forschungsförderung

Die KoWi-Veranstaltungsreihe „EU-Kompakt“ bietet Interessierten einen praxisbezogenen Einstieg in die Forschungsförderung der Europäischen Union und vermittelt vertiefte Kenntnisse über inhaltliche Zusammenhänge, strategische Aspekte und Kommunikationswege in Brüssel.

Die gesamte europäische Forschungs- und Innovationsförderung und speziell „Horizon 2020“, das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, gewinnt für Hochschulen, Forschungszentren, Unternehmen und einzelne Forschende zunehmend an Bedeutung. Es bietet Förderung der Verbundforschung ebenso wie der Ausbildung von Nachwuchswissenschaftlern und der exzellenten Grundlagenforschung sowie Unterstützung beim Aufbau von Forschungskapazitäten.

Die Vielfalt neuer Programmstrukturen, Förderinstrumente und Akteure mit teils unterschiedlichen Zielrichtungen machen trotz aller Vereinfachungsbemühungen die europäische Forschungs- und Innovationsförderung zunehmend komplexer. Die verstärkte Ausrichtung auf Projekte, aus denen marktnahe Ergebnisse oder Produkte resultieren sollen und die herausragende Rolle der Industrie beim „agenda setting“ stellt Forschende und Forschungsmanager vor neue Herausforderungen.

Das seit Jahren erfolgreiche Konzept der EU-Kompaktseminare, geht auf alle diese Aspekte ein und zeichnet sich durch seinen engen Praxisbezug aus, der auf unterschiedliche Erfahrungsebenen zugeschnitten ist.

EU-Kompakt I

Das in Bonn stattfindende „EU Kompakt I“ bietet einen umfassenden Einstieg in das neue Rahmenprogramm Horizon 2020. Das Seminar richtet sich speziell an Einsteiger/innen in die EU-Forschungsförderung und erfordert keine Vorkenntnisse. Es soll vor allem EU-Referenten/innen, Multiplikatoren/innen und Administratoren/innen helfen, die forschungspolitischen Zusammenhänge und die administrativen Rahmenbedingungen besser zu verstehen.

Ziel des dreitägigen Seminars ist die Vermittlung von Basiswissen über Strukturen, Verfahren, Programminhalte und Förderinstrumente der europäischen Forschungsförderung. Den Teilnehmern/innen werden Grundlagen über die EU-Forschungspolitik und das neue europäische Forschungsrahmenprogramm mit den Schwerpunkten Verbundforschung, Mobilitäts-, Exzellenz- und Nachwuchsförderung vermittelt. Ergänzend hierzu wird die allgemeine Antragstellung und Begutachtung sowie die allgemeine Projektbetreuung und -administration praxisnah dargestellt.

„EU-Kompakt I“ findet zweimal jährlich (Frühjahr und Herbst) im Veranstaltungsraum der KoWi in Bonn statt. Die aktuellen Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender. Teilnahmevoraussetzung ist die Anbindung an eine deutsche Hochschule/öffentliche Forschungseinrichtung oder die Zugehörigkeit zu einer Einrichtung des KoWi-Trägervereins.

Programm: Isabel Herzhoff, Dieter Dollase
Anmeldung: Marion Colell, Petra Kamionka

[pagebreak]

EU-Kompakt II

Die Veranstaltung „EU Kompakt II“ in Brüssel setzt Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der EU-Forschungs- und Innovationsförderung voraus, vermittelt vertiefte Informationen über europäische Forschungspolitik, inhaltliche Zusammenhänge und strategische Aspekte und dient als Austauschplattform mit relevanten Brüsseler Akteuren.

Ziel des „EU Kompakt II“-Seminars ist die fortgeschrittene praxisorientierte Vermittlung von inhaltlichen Zusammenhängen, übergreifenden Strukturen und Vorgängen, die relevant für Horizon 2020 sind. Den Teilnehmer/innen werden wichtige Akteure und Kommunikationswege in Brüssel vorgestellt und Wissen zum Umgang mit der Europäischen Kommission über den gesamten Zyklus der europäischen Forschungsförderung vermittelt. Darüber hinaus werden Strukturen und Verfahren der aus der Kommission ausgelagerten Initiativen (z.B. Public Private Partnerships, Exekutivagenturen…) angesprochen, sowie andere für das Rahmenprogramm relevante Interessenträger vorgestellt. Grundlage für die Informationsvermittlung und Diskussionen ist dabei stets die konkrete Anwendung dieses Wissens im Arbeitsalltag.

„EU-Kompakt II“ findet in der Regel zweimal jährlich (Frühjahr und Herbst) im KoWi-Büro Brüssel statt.

Der nächste Seminartermin ist 19.-20. November 2019. Die Anmeldung wird im August geöffnet.

Teilnahmevoraussetzung sind Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich EU-Forschungs- und Innovationsförderung. Programminhalte und Referenten/innen werden jeweils aktuell ausgewählt und orientieren sich an den aktuellen Entwicklungen in Brüssel.

Kontakt: Mareike Schmitt, Sebastian Claus

Hinweis: Bei einer gewünschten Teilnahme an den beiden Seminaren „EU-Kompakt I“ und „EU-Kompakt II“ raten wir generell dazu, einen Zeitabstand (zum Beispiel ein Jahr) zwischen beiden einzuplanen. Damit besteht die Möglichkeit, das im Einsteigerseminar Erlernte in den Arbeitsalltag zu integrieren und praktisch umzusetzen, bevor die Themen des zweiten Seminars hinzukommen.