Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen

EU-Strategiegespräch

Das KoWi-Instrument „EU-Strategiegespräche. Perspektiven und Potenziale für Universitäten und Hochschulen in Horizon 2020“ ist im Kern ein Steuerungsinstrument für Universitäts- und Hochschulleitungen. Es informiert zu den aktuellen forschungspolitischen Entwicklungen in der EU-Forschungsförderung und bietet die Möglichkeit, Profil, Strukturen und Forschungsschwerpunkte der Einrichtung im Hinblick auf die Einwerbung von EU-Drittmitteln und die dauerhafte Wettbewerbsfähigkeit im EU-Bereich zu entwickeln.

Als reguläre Inhalte des Gesprächs vorgesehen sind die Darstellung des Europäischen Forschungsraums (ERA) und dessen Einfluss auf die nationalen Wissenschaftssysteme und Forschungsinstitutionen, eine Diskussion der Förderoptionen aus „Horizon 2020“, die mit Blick auf die Forschungsschwerpunkte der Hochschule in Betracht kommen, eine Erörterung der einschlägigen Beteiligungsregeln und die Vorstellung von Eckpunkten für eine leistungsfähige EU-Governance-Struktur; im Einzelnen richten sich die Schwerpunkte des Gesprächs nach den Wünschen der Einrichtung und werden in der gemeinsamen Vorbereitung festgelegt.

Formal ist ein „EU-Strategiegespräch“ ein von KoWi moderiertes Beratungsgespräch einschl. Workshop-Elementen mit der Leitung der Universität/Hochschule und den jeweils für die EU-Forschungsförderung und die strategische Entwicklung zuständigen Personen. Es findet vor Ort an der jeweiligen Einrichtung statt und dauert in der Regel 3-4 Stunden. Kosten fallen nicht an; KoWi ist als sog. „Hilfseinrichtung der Forschung“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) Teil der wissenschaftlichen Selbstverwaltung.