Excellence Science

logo

Future and Emerging Technologies 2018-2020

Die Europäische Kommission hat am 27. Oktober 2017 das Arbeitsprogramm 2018-2020 für Future and Emerging Technologies (FET) mit einem Budget von 434 Millionen EUR für das Jahr 2018 veröffentlicht. Für die Ausschreibungen 2019 und 2020 werden nach aktueller Indikation insgesamt 535 bzw. 567 Millionen EUR zur Verfügung stehen.

Das FET Arbeitsprogramm umfasst wie bisher drei Förderlinien: FET Open, FET Proactive und FET Flagships. Das Ziel ist es, grundlegend neue Forschungsansätze und -felder im Bereich neuer Technologien zu fördern, die großes industrielles und gesellschaftliches Potential haben. Damit soll die Basis für eine künftige Führungsrolle Europas geschaffen werden.

Ausschreibungen

Das Arbeitsprogramm umfasst folgende Aufrufe zur Einreichung von Vorschlägen

  • FET Open – Novel ideas for radically new technologies
  • FET Proactive – Boosting emerging technologies
  • FET Proactive – High Performance Computing
  • FET Flagships – Tackling grand interdisciplinary science and technology challenges

Ausschreibungsart: Die Förderschwerpunkte setzen sich aus einzelnen Topics (Projektthemen) zusammen, die im Arbeitsprogramm detailliert beschrieben sind und in den Projektvorschlägen jeweils aufgegriffen werden müssen. Die offizielle Öffnung der ersten Topics der Aufrufe 2018 wird ab dem 31. Oktober 2017 auf dem Participant Portal starten.

Antragsverfahren: Im FET Arbeitsprogramm gibt es je nach Topic sowohl ein- als auch zweistufige Einreichverfahren mit Einreichfristen (Deadlines) oder sog. „cut-off dates“. Die wichtigsten Informationen für 2018 im Überblick:

  • FET Open: einstufiges Verfahren, Projektvorschläge für Research and Innovation Actions (RIA) können ab dem 7. November 2017 laufend eingereicht werden und werden jeweils zu vier cut-off dates bis 2020 evaluiert. Erstes cut-off date: 16. Mai 2018
  • FET Proactive: einstufiges Verfahren, Deadline für RIA und Coordination and Support Actions (CSA): 22. März 2018 bzw. 15. Mai 2018 (High Performance Computing)
  • FET Flagships: ein- und zweistufige Verfahren, Deadlines für FETFLAG-01-2018: Preparatory Actions for new FET Flagships (CSA): 20. Februar 2018 (erste Stufe) und 18. September 2018 (zweite Stufe)

[pagebreak]

Besonderheiten

  • FET Open: der Call ist gleichzeitig Teil des European Innovation Council (EIC) Piloten und soll in diesem Kontext als „exploratory engine“ dienen, deutliche Budgeterhöhung im Vergleich zum Arbeitsprogramm 2016-2017
  • FET Proactive: neue Technologiebereiche als thematische Rahmenvorgaben für Projektanträge (living technologies, socially interactive technologies, technologies related to time, artificial organs, micro-energy technologies, topological matter)
  • FET Flagships: der Call enthält „ramp-up phase“ für das Quantum Technologies Flagship sowie vorbereitende Aktionen für neue Flagships

Bitte beachten Sie:

Alle Ausschreibungen und Dokumente sind auf dem Participant Portal verfügbar. Das zweijährige Arbeitsprogramm 2018-2020 ist bezüglich der Förderschwerpunkte, der Förderformen, der Antragsverfahren und der Einreichungsfristen sehr vielfältig. Konsultieren Sie daher bitte die ergänzenden Dokumente, d.h. die Hinweise im Leitfaden zur Antragseinreichung und Evaluierung im „Horizon 2020 Grants Manual“ sowie weitere Dokumente auf dem Participant Portal. Das Participant Portal stellt außerdem Informationen zu den einzelnen Ausschreibungen zur Verfügung.

Wichtige grundsätzliche Teilnahmevoraussetzungen sowie Erläuterungen zum Begutachtungsverfahren finden Sie im „General Annex“ des Arbeitsprogramms 2018-2020.

Beachten Sie, dass für die Beteiligung an Horizon 2020 eine vorherige Registrierung beim Participant Portal erforderlich ist.