teaser

Datenschutz

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

KoWi nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir haben daher die erforderlichen organisatorischen und technischen Maßnahmen getroffen, um sicher zu stellen, den gesetzlichen Vorschriften über den Datenschutz und allen weiteren datenschutzrechtlichen Regelungen nachzukommen.

Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen vollständigen Überblick darüber, wie KoWi den Schutz Ihrer Daten gewährleistet und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der EU-Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi)
Genscherallee 2
D – 53113 Bonn

Tel.: +49-228-95997-0
Email: Bonn(at)kowi.de
Website: www.kowi.de

2. Name und Anschrift der Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Anita Bindhammer
Genscherallee 2
D – 53113 Bonn

Tel.: +49-228-95997-0
Email: dsb(at)kowi.de
Website: www.kowi.de

3. Datenverarbeitung auf unserer Internetseite

Jeder Zugriff auf das Internetangebot der KoWi wird in einer Protokolldatei für eine begrenzte Zeit mit folgenden Daten gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Anfragedetails und Zieladresse
  • Name der abgerufenen Datei und übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war

Daten zur Nutzung der Webseiten werden zu Analysezwecken gespeichert, was dem Zweck der Angebotsoptimierung dient. KoWi wertet Besucherdaten allein für statistische Zwecke aus.

Die Nutzungsdaten werden ausschließlich anonymisiert gespeichert. IP-Adressen des Nutzers oder andere Daten, die eine Zuordnung  der Daten zu einem Nutzer ermöglichen können, werden nicht gespeichert.

Diese Webseite verwendet den Webanalysedienst etracker. Zwischen der etracker GmbH aus Hamburg, Deutschland,  und KoWi besteht ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung (ADV).

Das Datenschutz-Signet von etracker zeigt die erweiterte Datenschutzkonformität an.

etracker
 

Die mit etracker erzeugten Daten werden im Auftrag des Anbieters dieser Website von etracker ausschließlich in Deutschland verarbeitet und gespeichert und unterliegen damit den strengen deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen und -standards. etracker wurde diesbezüglich unabhängig geprüft, zertifiziert und mit dem Datenschutz-Gütesiegel ePrivacyseal ausgezeichnet. Weitere Informationen zum Datenschutz bei etracker finden Sie hier.

Widerspruch: Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse). Die Speicherung ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. .

Cookies

Bei der Registrierung für bestimmte Services (AiD und Veranstaltungen) werden Cookies eingesetzt. Hierbei handelt es sich nicht um permanente Cookies, die als Textdatei auf der Festplatte Ihres Rechners abgespeichert werden.

Vielmehr wird ein sogenanntes Session-Cookie mit einer zufälligen erzeugten Session-ID in den Arbeitsspeicher Ihres Rechners geschrieben. Sobald Sie das Browserfenster schließen oder eine andere Seite aufrufen, gilt die Session als beendet; das Session-Cookie wird dann gelöscht.

Session-Cookies werden bei unseren Registrierungsverfahren nur eingesetzt, wenn das Registrierungsformular mehr als eine Seite umfasst und die bereits eingegebenen Daten zwischengespeichert werden müssen.

Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen vollumfänglich genutzt werden.

Zur statischen Analyse der Nutzung dieser Website werden auch von etracker Cookies eingesetzt. Bei diesen Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die vom Internet Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. etracker Cookies enthalten keine Informationen, die eine Identifikation eines Nutzers ermöglichen.

Sie können der Datenverarbeitung durch etracker jederzeit widersprechen, soweit sie personenbezogen erfolgt. Ihr Widerspruch hat für Sie keine nachteiligen Folgen.



Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse). Ohne den Einsatz dieser Cookies könnten diese Funktionen nicht auf unserer Website angeboten werden.

4. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten werden auf unseren Webseiten nur dann erhoben und gespeichert, wenn Sie sich für einen personalisierten Service (AiD-Newsletter oder Veranstaltungsanmeldung) registrieren. Die Erhebung personenbezogener Daten erfolgt nach dem Grundsatz der Datenvermeidung und Datensparsamkeit nur im technisch notwendigen Umfang und nur soweit zur Erbringung der Dienstleistungen im Sinne der Satzung unseres Trägervereins erforderlich.

AiD-Newsletter

Wenn Sie sich für unseren kostenfreien Newsletter, den Aktuellen InformationsDienst (AID), registrieren, wird Ihre E-Mail-Adresse von uns in einer Datenbank gespeichert. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Eine sonstige Nutzung Ihrer Daten für andere Zwecke ist ausgeschlossen.

Beim AiD-Abonnement sind an personenbezogenen Daten obligatorisch anzugeben:

  • E-Mailadresse
  • Vor- und Nachname
  • Angaben zur Organisation

Darüber hinaus werden Datum und Uhrzeit bei der Registrierung erhoben.

Die Angabe dieser Daten, insbesondere Einrichtungszugehörigkeit (Hochschule oder außeruniversitäre Forschungseinrichtung), ist auf der Grundlage unserer Satzung erforderlich. Des Weiteren können unter Verweis auf diese Datenschutzerklärung als freiwillige Angaben Informationen zur Filterung (Sprachpräferenz und Interessensgebiete) gespeichert werden.

Widerruf: Sie können Ihre Registrierung über einen Abbestell-Link am Ende jedes Newsletters jederzeit beenden. Nach einer Verifizierung Ihrer E-Mailadresse werden alle Daten dann umgehend und vollständig gelöscht.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung des Nutzers)

Veranstaltungsregistrierung

Auf unserer Webseite bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten für unsere Veranstaltungen zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Folgende Daten werden erhoben:

  • Vor- und Nachname
  • Organisation
  • E-Mailadresse

Diese Daten sind zum Zwecke der Veranstaltungsorganisation und –durchführung erforderlich, für die Angaben zur Organisation ergibt sich die Erforderlichkeit zusätzlich aus unserer Satzung. Weitere Angaben (Titel, Abteilung, zusätzliche Kontaktdaten) können freiwillig gemacht werden. Darüber hinaus werden Datum und Uhrzeit bei der Registrierung erhoben.

Falls Sie im Rahmen einer Veranstaltungsregistrierung Daten an uns übermitteln, werden diese Daten ausschließlich für die entsprechende Veranstaltung genutzt und nach Ablauf der gesetzlichen Fristen gelöscht. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte (z.B. Co-Organisatoren, Teilnehmerliste) wird nur nach ausdrücklicher Zustimmung Ihrerseits vorgenommen.

Widerruf: Sie können Ihre Registrierung jederzeit widerrufen oder die gespeicherten Daten abändern lassen. Soweit keine vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen entgegenstehen, werden Ihre Daten bei Widerruf umgehend gelöscht.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (vertragliche Grundlage) bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung des Nutzers) für alle freiwilligen Angaben.
 

Webinare

Für Webinare setzt KoWi Citrix GoToWebinar als Software as a Service (SaaS) ein. In diesem Bereich arbeitet KoWi mit LogmeIn, Dublin, zusammen.  Die zum Zwecke der Teilnahme an einem Webinar vom Benutzer einzugebenden Daten werden von LogMeIn im Auftrag und nach den Vorgaben von KoWi genutzt. Zwischen KoWi und LogmeIn besteht ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung (ADV-Vertrag). Weitere Informationen zum Datenschutz bei LogMeIn finden Sie hier: https://www.logmeininc.com/de/legal/privacy

Eine sonstige Nutzung Ihrer Daten für andere Zwecke ist ausgeschlossen.

Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von YouTube

Für die Einbindung von Videos verwendet unsere Seite den Anbieter YouTube. YouTube wird betrieben von YouTube LLC mit Hauptgeschäftssitz in 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA. YouTube wird vertreten durch Google Inc. mit Sitz in 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Die YouTube-Videos sind mit dem erweiterten Datenschutzmodus eingebunden. Von YouTube werden dann keine Informationen über die Besucher der Webseite gespeichert, es sei denn, sie sehen sich das Video an. Wenn Sie das Video anklicken, wird Ihre IP-Adresse an YouTube übermittelt. Sind Sie bei YouTube eingeloggt, wird diese Information auch Ihrem Benutzerkonto zugeordnet. Wenn Sie dies nicht möchten, loggen Sie sich vor dem Aufruf des Videos bei YouTube aus.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch YouTube (Google) finden Sie unter www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

5. Datenschutz im Bewerbungsverfahren (inkl. KoWi-Mentoring, Hospitationen)

Zum Zwecke der Abwicklung von Bewerbungsverfahren, einschließlich des KoWi-Mentoring und Hospitationsprogramms erheben und verarbeiten wir die personenbezogenen Daten der Bewerber, in der Regel auf elektronischem Wege. Hierzu zählen insbesondere Ihre Kontaktdaten sowie relevante Informationen zu Ihrer Ausbildung, Arbeitserfahrung und Motivation.

Wird ein Anstellungs- oder Praktikumsvertrag mit einem/einer Bewerber/in geschlossen oder der/die Bewerber/in für das KoWi-Mentoring oder Hospitationsprogramm ausgewählt, werden die übermittelten Daten unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert, um die Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses bzw. des Programms gewährleisten zu können. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte im Rahmen eines Stellenbewerbungsverfahrens erfolgt nicht; im KoWi-Mentoring oder Hospitationsprogramm erfolgt eine Weitergabe (z.B. an Co-organisatoren, Teilnehmerliste) oder längerfristige Speicherung zum Zwecke der Vernetzung nur nach Ihrer ausdrücklichen Zustimmung.

Wird kein Anstellungsvertrag geschlossen oder erfolgt keine Auswahl für das KoWi-Mentoring bzw. Hospitationsprogramm, werden wir Ihre Daten bis zu sechs Monate für den Zweck aufbewahren, Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zu beantworten. Danach werden die von Ihnen übermittelten Daten gelöscht, es sei denn, der Löschung stehen sonstige berechtigte Interessen unsererseits entgegenstehen (z.B. ein Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)).

Widerruf: Sie können Ihre Bewerbung jederzeit widerrufen oder die gespeicherten Daten abändern lassen. Soweit keine vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen entgegenstehen, werden Ihre Daten bei Widerruf umgehend gelöscht.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (vertragliche Grundlage) bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung des Nutzers) für alle freiwilligen Angaben.

6. Rechte der betroffenen Person

Ihnen stehen als Betroffener im Sinne der DSGVO folgende Rechte zu

a) Auskunftsrecht

Als Betroffener haben Sie jederzeit das Recht, eine Bestätigung von uns zu darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Ist dies der Fall, können Sie Auskunft über folgende Informationen verlangen:

  • Die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden
  • Die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden
  • Die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden
  • Die geplante Dauer der Speicherung, bzw. die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer
  • Das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
  • Das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • Sofern die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
  • Das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1, 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffenen Person

Außerdem haben Sie ein Auskunftsrecht darüber, ob die Sie betreffenden Daten von uns in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht, Auskunft über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

b) Recht auf Berichtigung

Sind die verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig, so haben Sie das Recht, unverzüglich von uns eine Berichtigung bzw. Vervollständigung der Daten zu verlangen.

c) Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten von uns unverzüglich löschen zu lassen, falls einer der folgenden Gründe zutreffend ist und die Verarbeitung nicht gem. Art. 17 Abs. 3 DSGVO erforderlich ist:

  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung zur Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO; eine anderweitige Rechtsgrundlage zur Verarbeitung liegt nicht vor.
  • Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein; es liegen keine vorrangeigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotenen Dienste der Informationsgesellschaft gem. Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben 

Wurden die personenbezogenen Daten von uns öffentlich gemacht und ist unsere Einrichtung als Verantwortlicher gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der Daten verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie die Löschung aller Links zu diese personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen verlangt haben.

d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen vorliegt:

  • Sie bestreiten die Richtigkeit der personenbezogenen Daten für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit zu überprüfen
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab; stattdessen verlangen Sie die Einschränkung der Nutzung der Daten
  • Wir benötigen die Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen sie jedoch Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Rechte des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen

e) Mitteilungspflicht und Recht auf Unterrichtung

Wenn Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung geltend machen, sind wir verpflichtet, dies allen Empfängern denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offen gelegt wurden mitzuteilen, außer dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Sie haben das Recht über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern Folgendes zutrifft:

  • Die Verarbeitung beruht auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und die Verarbeitung ist mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung dieses Rechts haben Sie zudem das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

g) Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich Ihrer besonderen Situation ergeben jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Recht und Freiheiten überwiegen; oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

h) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Wenn Sie der Ansicht sind dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie - unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs - das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

i) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen.