teaser

Verbundforschung

Food Security...

Hintergrund und Akteure

Die Agrarforschung und -förderung in der EU soll künftig über die verschiedenen Programme hinweg besser koordiniert werden. Daher ist für die Programmentwicklung für diese Societal Challenge die Gemeinsame Landwirtschafts- und Fischereipolitik (CAP/CFP) von Bedeutung, und es werden Synergien mit anderen Finanzierungsinstrumenten der Union, z. B. dem Fonds für die Entwicklung des ländlichen Raums und dem Fischereifonds, gesucht. Auch der ständige Agrarforschungsausschuss (Standing Committee on Agricultural Research, SCAR) spielt eine wichtige Rolle.

Für die Vernetzung der verschiedenen Akteure, vor allem auch aus Industrie und Mitgliedstaaten, wurde die European Innovation Partnership (EIP) "Agricultural Productivity and Sustainability" etabliert, die eine aktive Schnittstelle zwischen Landwirtschaft, Bio-Ökonomie, Wissenschaft und anderen Akteuren auf europäischer, nationaler und regionaler Ebene sein und als Katalysator zur Effektivität von Innovationsmaßnahmen  beitragen soll.

Ein europäisches Observatorium zur Kartierung und Beobachtung von Forschung, Innovation, Politik und Marktentwicklung in der Biowirtschaft (European Bioeconomy Observatory) soll die bessere Sichtbarkeit und Schaffung von Synergien in diesem Bereich fördern.

Auswahl relevanter Verbünde, die strategische Forschungsagenden erstellen:

Neben der Generaldirektion Research and Innovation sind für diesen thematischen Bereich auch die Aktivitäten der folgenden Generaldirektionen (GD) relevant:

Wenn Sie Fragen zu den einzelnen hier aufgeführten Initiativen, Verbünden und Gremien haben, kontaktieren Sie uns!