teaser

Verbundforschung

Innovation in SME

Da kleine und mittlere Unternehmen (KMU) besonders wichtig für die Stärkung der europäischen Wirtschaft sind, wurden mit Horizon 2020 vereinfachte Regelungen sowie ein "integrierter Ansatz" für die KMU-Förderung eingeführt. Die EU verfolgt das Ziel, 20% des gesamten für die Programmteile "Societal Challenges" und "Leading and Enabling Technologies" vorgesehenen Budgets, also rund 8,5 Mrd. EUR in laufenden Preisen, an KMU zu vergeben. Dies erfolgt zum einen über die Beteiligung von KMU an den top-down Verbundprojekten in den Teilen "Societal Challenges" und "Leading and Enabling Technologies", zum anderen über das eigens für KMU bestimmte KMU-Instrument. Darüber hinaus können KMU auch in anderen Bereichen, wie zum Beispiel den Marie Skłodowska-Curie-Maßnahmen, teilnehmen. Die angestrebte Vereinfachung der Regeln und Abläufe sowie die starke Innovationsbetonung in Horizon 2020 sollen zusätzlich dazu beitragen, dass KMU sich noch stärker als bisher beteiligen.

Für den Schwerpunkt "Innovation in SME" steht in Horizon 2020 außerdem ein Gesamtbudget von 0,589 Mrd. EUR (laufende Preise) bereit.

Im 7. Forschungsrahmenprogramm konnten KMU an Verbundforschungsprojekten des Spezifischen Programms "Cooperation" und an den Marie Curie-Maßnahmen teilnehmen. Gezielt gefördert wurden KMU durch das Programm "Research for the benefit of small and medium sized enterprises (SMEs)" im Spezifischen Programm "Capacities". Darüber hinaus richtete sich das "Entrepreneurship and Innovation Programme" des Rahmenprogramms für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP) an KMU.