teaser

Verbundforschung

PPP Cybersecurity

Die Informations- und Kommunikationstechnologien bilden sowohl die Grundlage für Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft als haben sie auch enormen Einfluss auf alle Aspekte des gesellschaftlichen Lebens. Mit einem in den letzten zwanzig Jahren gewachsenen Cyberraum wurde auch die Anfälligkeit des digitalen Systems immer deutlicher. Vorsätzlich geplante oder auch unbeabsichtigte Sicherheitsvorfälle traten ebenso deutlich hervor wie auch die Cyberkriminalität gegen Privatunternehmen und Privatpersonen weiter zunahm. Die Europäische Union setzte sich daher zum Ziel, ergänzend zu den Sicherheitsmaßnahmen der Mitgliedstaaten, eine Sicherheitsstrategie zu entwerfen und umzusetzen, um ihre Werte auch in der digitalen Welt geltend zu machen.

Am 7. Februar 2013 veröffentlichte die Europäische Kommission eine Mitteilung an das Europäische Parlament und den Rat, die ein strategisches Paket von Maßnahmen zur Verbesserung der Widerstandsfähigkeit von IT-Systemen, zur Eindämmung der Cyberkriminalität und zur Stärkung der Cybersicherheitspolitik und -verteidigung der EU umfasste. Die Ziele dieser Cybersicherheitsstrategie wurden in fünf strategische Schwerpunkte unterteilt:

  • Widerstandsfähigkeit gegenüber Cyberangriffen

  • drastische Eindämmung der Cyberkriminalität

  • Entwicklung einer Cyberverteidigungspolitik und von Cyberverteidigungskapazitäten im Zusammenhang mit der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (CSDP)

  • Entwicklung der industriellen und technischen Ressourcen für die Cybersicherheit

  • Entwicklung einer einheitlichen Cyberraumstrategie der EU auf internationaler Ebene und Förderung der Grundwerte der EU