teaser

Marie S.-Curie Actions

Global Fellowships

Mit den Global Fellowships (GF) soll die internationale Karriere von Forschenden gefördert werden, indem sie die Möglichkeit zur Durchführung eines Forschungsprojektes in einer Forschungseinrichtung eines Drittstaates (z.B. USA, Kanada, Japan, ...) erhalten.

Bei einem Global Fellowship ist eine Rückkehr nach Europa verpflichtend. Das Fellowship im Drittstaat hat eine Dauer zwischen 12 und 24 Monaten; die Rückkehrphase an eine Gastinstitution in einem EU-Mitglied- oder Assoziierten Staat (inklusive des Heimatlandes des/r Forschers/in) beträgt ein Jahr. Über die gesamte Dauer des Fellowships ist der/die Forscher/in an der europäischen Gastinstitution angestellt und wird für die Zeit im Drittland von dieser entsandt.

Kurzinformation:
 

Antragsberechtigt: Postdoktoranden/innen oder Forscher/innen mit mindestens 4-jähriger Vollzeit-Forschungserfahrung

Mobilitätsregel: Forscher/innen mit der Nationalität eines EU-Mitglied- oder Assoziierten Staates, die sich in den letzten 3 Jahren nicht länger als 12 Monate in dem Drittstaat aufgehalten haben; Forscher/innen mit der Nationalität eines Drittstaates, wenn sie unmittelbar vor der Einreichungsfrist mindestens 5 Jahre ohne Unterbrechung in einem EU-Mitglied- oder Assoziierten Staat geforscht oder gearbeitet haben (long-term residence).

Laufzeit der Förderung: 1-2 Jahre (+ 1 Jahr Rückkehrphase an eine Gastinstitution in einem EU-Mitglied- oder Assoziierten Staat)

Forschungsthema: offen für alle Forschungsbereiche („bottom-up“)

Was wird gefördert: Gehalt + Zulagen, Zuschuss zu Forschungs- und Reisekosten, Management und Overheads

Gastinstitution: Universitäten/Fachhochschulen, Forschungseinrichtungen, internationale Organisationen und Unternehmen mit Sitz in einem EU-Mitglied- bzw. Assoziierten Staat

Antragstellung: einstufig online